Michaela


"Ich tanze seit meinem 17. Lebensjahr orientalisch - und lerne trotzdem immer wieder Neues hinzu. Besonders profitiere ich von dem "interdisziplinären Ansatz": Ich kann zwischen verschiedenen Kursen, Lehrerinnen und Stilen umherswitchen und mag es besonders, wenn ich ordentlich gefordert werde. Mittlerweile besuche ich mehr als einen Kurs, weil ich mich gar nicht mehr nur auf den klassisch-orientalischen Tanz festlegen möchte.

Als ich kürzlich Schlagzeug ausprobiert habe, machte sich das Zimbeltraining bezahlt: Die eine Hand macht etwas anderes, als die andere, die Füße ebenso. Nur dass man beim Tanzen immer schön lächeln soll ;-)."

Michaela S.