Sakina


"Ich habe seit meiner Kindheit getanzt, das war schon immer mein Hobby. Also habe ich überlegt, welchen Tanz ich noch nicht ausprobiert habe und was mir noch gefallen könnte. Und wie ich schlanker werden und v.a. meinen Bauch flacher kriegen könnte. Letzteres war natürlich nicht sehr aufbauend. Da bei ich gedacht, so kann es nicht weitergehen. Ich brauche eher etwas, wodurch ich meinen Bauch endlich mal annehme, so wie er ist.
Na klar, ich mache Bauchtanz, da steht der Bauch positiv im Vordergrund und den will ich dann ja auch sehen.

Für das Becken ist das auch noch gut, und das Orientalische habe auch noch mit dabei. Das passt, weil mein Vater Marokkaner ist, ich aber bei meiner Mutter und mit der deutschen Kultur aufgewachsen bin. So kann ich mich auf tänzerische und musikalische Weise meinen halbmarokkanischen Wurzeln nähern und mit dem Tanzen ausdrücken.

Die nächste Hürde war die enganliegende Kleidung, denn vor dem Spiegel sieht man jede Speckrolle, was man ja gerade nicht so gern möchte. Aber dann kam ich doch ganz gut zurecht - und das stand überhaupt nicht mehr im Vordergrund, sondern dass ich mit den Hüften viel schöner tanzen kann, als mir vorher klar war!
Ich habe völlig neue und schöne Bewegungen an mir entdeckt, die ich vorher gar nicht kannte. Zusammen mit der Bauchtanzhaltung kam eine tolle Ausstrahlung zum Vorschein, die mich völlig überrascht hat. Das, was mir vorher wichtig vorkam, ist völlig in den Hintergrund geraten, und ich habe gesehen, wie schön ich meine Weiblichkeit beim Orientalischen Tanz hervorlocken und betonen kann.

Dann hilft mir noch, dass ich mich im OT pur angenommen, wertgeschätzt und individuell betrachtet fühle und dementsprechend gefordert und gefördert werde. Ich mag die umfassenden Korrekturen, weil sie konstruktiv sind, mit lustigen Vorstellungshilfen. Sie kommen bei mir auch immer so an: "Damit Du auch wirklich etwas von der Übung hast und Dir keinen Muskel zerrst". Also auch noch fürsorglich.

Es gibt zudem die Möglichkeit zum Improvisieren und kreativen Tanzen. Die eigenen Ideen werden wertschätzend aufgegriffen und in den weiteren Unterricht eingebaut.

Ich mag die Atmosphäre im OT pur, es ist immer so herzlich und familiär, man ist so willkommen. Auch bei anderen Tänzen oder Dozentinnen habe ich Spaß und fühle mich wohl. Also bin ich schnell mit den Anmeldungen bei schönen, neuen Kursangeboten - und bin schon gespannt auf meine tänzerischen Erlebnisse!"

Sakina E. M.