"Für mich persönlich zählt auch sehr, dass ich einen Ort gefunden habe, wo ich mich trotz nicht vorhandener Kleidergröße 38 sehr wohl fühle und ernst genommen werde. Es gibt keine Rivalitäten, wer besser ausschaut oder schickere Tanzkleidung trägt."
Angelika B.


Unsere Teilnehmerinnen

Hier lassen wir unsere Teilnehmerinnen zur Wort kommen. Jede hat ihre ganz eigene Geschichte über ihren Weg zu uns und das, was sie mit uns erreicht hat, zu erzählen.
Ganz lieben Dank an alle, die uns an ihren Erfahrungen im OT pur teilhaben lassen!

Neu! Michaela: "Ich hatte schon nach den ersten Stunden jedes Mal ein bisschen das Gefühl , einen kleinen „Urlaub“ erlebt zu haben."


Violetta: "Der wichtigste Fortschritt für mich: Ich fühle mich in dieser Tanzschule/Tanzumgebung angekommen."


Petra: "Ich bin mit starken Schmerzen im Halswirbelsäulenbereich (Prolaps) 2012 in den Tanzunterricht gekommen."


Silvia: "Eigentlich hatte ich für mich mit dem Tanzen schon Ende 20 abgeschlossen und eher Kurse wie Rückenschule und Pilates besucht."


Sakina: "Da habe ich gedacht, so kann es nicht weitergehen. Ich brauche eher etwas, wodurch ich meinen Bauch endlich mal annehme, so wie er ist."


Sonja: "Plötzlich sagte eine "Mensch, bist du steif, du kannst dich ja überhaupt nicht bewegen!"


Nina: Anfangs wollte ich nur Bauchtanz lernen.


Kathy: Auf das OT pur wurde ich aufmerksam, als wir als Mädelsgruppe zum Junggesellinnenabschied einer Freundin dort eine Gruppenstunde bekamen.


Pamela: Ich habe mich vor allem für den Bauchtanz entschieden, um nach der Geburt meiner Tochter meine Figur mit Freude, Spaß und Leichtigkeit zu formen und dauerhaft etwas für meinen Rücken und meinen Beckenboden zu tun.


Angelika: Meine Fortschritte: Bessere Körperhaltung, Auftritte wagen und diese von Mal zu Mal mehr genießen zu können und last but not least mit deutlich erhobenerem Kopf durch die Haustür nach draußen zu gehen.


Michaela: Ich tanze seit meinem 17. Lebensjahr orientalisch - und lerne trotzdem immer wieder Neues hinzu.


Ioanna: Außerdem habe ich eine weibliche Seite in mir entdeckt, die ich mich vorher nicht getraut habe, zu zeigen.


Pina: Ich denke ich habe schon relativ lange ein ganz gutes Ausmaß an Mut und Selbstbewusstsein. Aber OT pur hat das noch stabilisiert.


Stephanie: Ich hatte aber immer ziemlich viel Bammel mich zu blamieren.


Marlies: "Durch OT pur, und das ist für mich persönlich der größte Fortschritt, habe ich eine kleine “Rampensau“ in mir entdeckt."


Alena: "Ich wollte nur etwas für meine Ausdauer machen, habe aber eigene Authentizität entdeckt."