Häufig gestellte Fragen


Marlies L. - Foto: Sabuas Lichtraum

"Ein paar Pfunde mehr oder weniger, darauf kommt es in den Kursen nicht an, es geht um das Wohlfühlen im eigenen Körper. Denn sobald ich mich wohl und schön finde, strahle ich das auch aus." - Marlies L.


Allgemeine Fragen

An wen richtet sich der Unterricht?

Unsere Klassen und Kurse besuchen Frauen, die Lust auf Veränderung haben. Frauen, die sich durch den Aufbau von Muskulatur, der Verbesserung der Haltung, des Trainings des Beckenbodens beim Tanzen von Schmerzen und Unannehmlichkeiten befreien möchten. Sie möchten außerdem mehr Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Ausstrahlung durch das Tanzen erlangen. Sie wünschen sich mehr Weiblichkeit in ihrem Leben und eine verbesserte Körperwahrnehmung.
Männer sind in unseren Stunden nicht zugelassen - wir bleiben unter uns.

Bin ich nicht zu alt/zu dick/zu groß?

Ein ganz klares Nein. Unsere Gruppen sind bunt gemischt, jedes Alter zwischen 16 und 70 Jahren ist vertreten, dicke, dünne, große, kleine Frauen, Frauen, die nicht als Frau auf die Welt gekommen sind - es gibt nichts, was dagegen spricht, sich zu bewegen und Freude an der Bewegung zu haben. Bewegung tut allen gut und ist für alle wichtig. Und Neues lernen kann man immer, das hängt mit dem Alter oder der Figur zusammen.

Was kann ich in eurem Unterricht erreichen?

Wir möchten dir in erster Linie zu mehr Fitness, Beweglichkeit, Weiblichkeit und Selbstbewusstsein verhelfen. Spaß ist auch ein ganz wichtiges Ziel ;).
Je nach Kurs und Kursausrichtung können deine Ziele sein

  • Gesunderhaltung/Prävention
  • bessere Haltung, Aufrichtung und Ausstrahlung
  • Spaß
  • Abschalten vom Alltag und Entspannung
  • mehr Körperbewusstsein
  • Koordination steigern
  • höhere Ausdrucksfähigkeit und sie auch nutzen dürfen
  • Improvisationsfähigkeit entwickeln und zu unbekannter Musik improvisieren    können
  • Kreativität fördern und ausleben
  • Fitness, Auspowern
  • mehr Beweglichkeit und ein größeres Repertoire an Bewegungen der    gewählten Tanzform
  • mehr Weiblichkeit und ein selbstbewusster Umgang damit
  • stärkeres Selbstbewusstsein
  • Selbstvertrauen gewinnen
  • Gemeinschaft, neue Freundinnen, gemeinsames Erleben
  • beim Tanzen eine gute Figur machen
  • eigene Tänze choreografieren können
  • Auftritte

Falls du mehr wissen möchtest, scheue dich nicht, mit uns vor deinem Probetraining per Mail oder telefonisch über deine ganz persönlichen Ziele zu sprechen.

Welche Qualifikationen haben eure Lehrer?

Für die Tänze, die wir anbieten, gibt es keine Berufsausbildungen oder Studiengänge. Dozenten dieser Tänze müssen sich über  Workshops, Kurse, Privatunterricht, Recherchen und wenige nebenberufliche Fort- und Ausbildungen aus- und weiterbilden.
Unserer Dozentinnen sind sehr gut ausgebildet und viele haben jahrelange Unterrichtserfahrung. Melanie ist zudem in zwei Ausbildungen zur Orientalischen Tänzerin bzw. Trainerin als Ausbilderin tätig (BATO® - Ausbildung des Bundesverbandes Orientalischer Tanz e.V. & Trainer-C Orientalischer Tanz des Deutschen Tanzsportverbandes) tätig. Die Förderung des Lehrernachwuchses liegt ihr sehr am Herzen. Wir möchten in unserer Tanzschule auch neuen Dozentinnen mit Potential, aber wenig Unterrichtserfahrung und Ausbildungsstunden, die Möglichkeit geben, sich zu entwickeln. Bei weiteren Fragen wende dich bitte an Melanie.

Was muss ich zur (ersten) Unterrichtsstunde mitbringen? Was soll ich anziehen?

Für unsere Unterrichtsstunden benötigst du nur Trainingskleidung (eher körpernah, keine Turnschuhe, lieber Socken oder Ballettschläppchen) und etwas zu Trinken - alles in deinen ersten Stunden nicht wichtig. Weitere Informationen findest du in den jeweiligen Kursbeschreibungen.
In einigen Stilen wird traditionell barfuß getanzt (Samba/Afrobrazil, indische Tänze, Ori Tahiti, Hula) - bitte stelle dich darauf ein (natürlich kannst, wenn du das nicht möchtest oder dir das zu kalt ist, auf Socken oder Ballettschläppchen zurückgreifen).

Ich möchte eine Klasse besuchen und kann nicht jede Woche kommen – was mache ich jetzt?

Du kannst die versäumten Stunden innerhalb der Vertragslaufzeit bzw. der Laufzeit deiner 12er-Karte (Your Ticket to Dance (extended) in einer anderen Klasse  gleichen/ähnlichen Levels nachholen. Deine Dozentin berät dich in diesem Fall gerne. Versäumte Stunden können aber auf keinen Fall an eine Vertragslaufzeit angehängt werden.

Ich arbeitete im Schichtdienst - kann ich trotzdem an den Kursen teilnehmen?

Ja, sicher. Allen Frauen im Schichtdienst bieten wir an,  an verschiedenen Klassen teilzunehmen oder, wenn dir das nicht möglich ist, Your Ticket to Dance extended (12er-Karte) zu nutzen bzw. wir die Monatsgebühr des Vertrages halbieren. Sprich uns ggf. bitte vorab an.

Ich schaffe es nicht regelmäßig von der Arbeit weg zum Unterricht - verpasse ich da nicht zu viel?

In allen unseren Unterrichtsangeboten gehen wir davon aus, dass die meisten Teilnehmerinnen nicht so regelmäßig kommen können, wie sie gerne würden. Wenn du nur sehr unregelmäßig kommen kannst, empfehlen wir, eine Klasse niedrigeren Levels zu besuchen. Dann brauchst du keine Angst haben, dass du zu viel verpasst. Zuspätkommen ist grundsätzlich kein Problem. Finanziell ist Your Ticket to Dance in diesen Fällen die beste Lösung.

Was erwartet ihr von mir als Kursteilnehmerin?

Interesse. Neugier. Freude an Bewegung. Soweit es geht, gute Laune. Freundlichkeit. Respekt- und rücksichtsvoller Umgang mit den anderen Kursteilnehmerinnen. Kommt dir bekannt vor? Vermutlich erwarten wir von dir das Gleiche, was du von uns als Dozenten erwartest :).
Um beste und schnelle Fortschritte zu erzielen, solltest du regelmäßig zu deiner Klasse kommen und das am besten mindestes einmal pro Woche. Zwei Trainingseinheiten pro Woche sind wichtig, wenn du schnell vorankommen möchtest. Unsere Kursziele und deine persönlichen Ziele können wir gemeinsam nur erreichen, wenn du auch mal Durststrecken durchhältst, nicht gleich aufgibst, dran bleibst.
Hole deine Stunden nach, wenn du mal eine versäumst. Auch, wenn die andere Klasse vielleicht etwas unter oder über deinem Niveau liegen sollte, wirst du viel davon haben. Deine Dozentin berät dich hier gerne. Wir freuen uns außerdem, wenn du uns Bescheid gibst, wenn du mal nicht kommen kannst.
Pünktlichkeit ist wichtig, damit du dich auf den Kurs einstimmen, vom Alltag abschalten, noch ein bisschen mit den anderen Kursteilnehmerinnen quatschen und dich in Ruhe umziehen kannst. Und das WarmUp mitbekommst. Wir haben aber Verständnis dafür, dass du es vielleicht nicht pünktlich von der Arbeit zum Unterricht schaffst.
Stürze nicht vor unserem CoolDown aus dem Saal. Ein CoolDown ist immens wichtig!
Trage dem Tanzunterricht angemessene Kleidung - Jeans sind nicht angemessen...
Frage, wenn du etwas nicht verstehst, noch mal sehen möchtest oder eine weitere Korrektur brauchst. Melde dich, wenn etwas schmerzt. Du darfst gerne Wünsche zu den Kursinhalten äußern und deine Dozentin auch mal loben ;) - gerade unsere Nachwuchsdozentinnen sind auf solche Rückmeldungen angewiesen. Bei Problemen komme gleich zu uns. Je früher, desto besser. Informiere uns bei Erkrankungen, über Vorbelastungen und Schwangerschaft. Das ist wichtig!
Und: Zahle pünktlich ;). Sollte dir das mal nicht möglich sein, melde dich bitte vorab bei uns.

Kann man bei euch auch Auftritte machen?

Ja. Auftritte für ambitionierte und fortgeschrittene Kursteilnehmerinnen (ab Mittelstufe 1) sind bei uns möglich, z.B., auf unseren jährlichen Werkschauen oder (ab Fortgeschrittene 1 und bei Eignung) im Ensemble OT pur. Wir fördern talentierte Kursteilnehmerinnen und ermutigen sie zu Auftritten.

Fragen zu Gesundheit und Tanz

Ich habe Rückenprobleme, einen Bandscheibenvorfall, Knieprobleme bzw. bin schwanger – kann ich an den Kursen teilnehmen?

In den meisten Fällen ist das möglich. Bandscheibenvorfälle müssen aber abgeheilt, und eine Schwangerschaft bisher unproblematisch verlaufen sein. In jedem Fall solltest du vorher deinen Arzt ansprechen. Und am besten gibst du schon bei Anmeldung an, falls du schwanger bist.
Frauen mit Risikoschwangerschaften können wir leider nicht in unseren Klassen und Kursen aufnehmen - aber Orientalischer Tanz ist eine tolle Sportart, um nach der Rückbildung wieder in Form zu kommen, seinen Körper wieder zu spüren und seinen Beckenboden zu trainieren!
Ob die gewählte Tanzform deinen Körper vielleicht belastet, kannst du einmalig in einem Probetraining oder fünf Wochen lang in einem Einführungskurs (Anfänger) testen.

Fragen zu Einsteiger-Angeboten

Ich habe keine Vorkenntnisse. Welcher Kurs ist für mich geeignet?

Alle Klassen, die mit A0 oder "offen" in den Stundenplänen gekennzeichnet sind.

Was ist ein Einführungskurs/A Taste of Dance?

Der Einführungskurs (A Taste oft Dance) kann in allen Anfängerklassen absolviert werden (A0-3). Für die Level A2 und A3 benötigst du aber entsprechende Vorkenntnisse. Du buchst 5 Klassen innerhalb von 8 Wochen ohne Vertragsbindung. Möchtest du nach dem Einführungskurs weitertanzen, kannst du einen Vertrag abschließen oder eine 12er-Karte erwerben.

Wir bieten auch Einführungskurse mit fünf festgelegten Terminen als in sich abgeschlossene Kurse an. Wenn sich nach dem Einführungskurs genügend Teilnehmerinnen für eine Weiterführung dieses Kurses interessieren, richten wir gerne eine neue Anfängerklasse ein. Die meisten unserer wöchentlichen, fortlaufenden Klassen entstehen durch die Weiterführung des ursprünglich fünfwöchigen Einführungskurses.

Kann ich ohne Vorkenntnisse in einen bestehenden Anfängerkurs einsteigen?

Ja, das ist möglich, solange der Kurs für das Level A0 oder A1 oder "offen" ausgeschrieben ist.

Organisatorisches

Wo und wann finden die Kurse statt?

Wir haben zwei Standorte in Frankfurt:

Studio 1: Falkstr. 72-74 - 60487 Frankfurt-Bockenheim
Studio 2: Mainkurstr. 13 - 60385 Frankfurt-Bornheim

Unsere Klassen finden überwiegend abends statt. Wir bieten aber auch immer wieder Klassen vormittags, nachmittags und am Wochenende an. Frag doch einfach mal nach - bei genügend Interessentinnen richten wir auch neue Klassen zu weiteren Zeiten ein.
Hier findest du unsere aktuellen Stundenpläne für Bockenheim bzw. Bornheim.

Ich muss so weit fahren...

Beide Standorte haben eine sehr gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Und die Tänze, die wir anbieten, wirst Du in Frankfurt kaum finden, v.a. nicht in dieser Auswahl und Qualität. Dafür sollte dir bisschen Fahrtzeit nicht zu viel sein. Nutze die Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln, um zu entspannen, und/oder Tanzvideos anzuschauen bzw. die Choreografie/Bewegungen noch einmal im Kopf durchzugehen.

Finde ich bei euch einen Parkplatz?

Für Frankfurter Verhältnisse ist die Parkplatzsituation in Frankfurt-Bockenheim sehr gut. In allen Straßen in Frankfurt-Bockenheim ist das Parken möglich (kein Anwohnerparken). Solltest du mal einen Parkplatz in der Tanzschulnähe finden (Sophienstraße ist unser Geheimtipp), empfehlen wir das (wenn auch kostenpflichtige) Parkhaus in der Grempstraße.
In Frankfurt-Bornheim sieht es leider nicht so gut aus (Anwohnerparken). Kostengünstig und in Laufnähe sind das Parkhaus Saalbau Bornheim sowie Bethanienkrankenhaus/Prüfling. Wir empfehlen nach Möglichkeit die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Rad oder zu Fuß.
Alle Infos zur Anfahrt und zum Parken an beiden Standorten findest du unter Kontakt & Anfahrt.

Kann ich ein Probetraining machen?

Eine Probetraining (Kosten: 10 Euro) ist in allen unseren Klassen (nicht in Kursen) möglich. Bitte melde dich vorher telefonisch oder per Mail und vereinbare einen Termin. Der von dir gewählte Kurs sollte deinen Vorkenntnissen entsprechen. Lass dich ggf. von uns beraten.

Macht ihr auch mal Ferien?

Ja. Zwei Wochen im Sommer und zwei Wochen über Weihnachten/Neujahr bleiben unsere Studios komplett geschlossen. Diese Stunden können unsere Teilnehmerinnen aber in anderen Klassen vor- oder nachholen. 12er- und 5er-Karten verlängern wir um 2 Wochen.

Ist bei euch eine Online-Anmeldung und/oder Online-Zahlung möglich?

Ja. Für alle Workshops, Kurse und wenn du dich für Your Ticket to Dance (12er-Karte) oder A Taste of Dance (5er-Karte) entscheidest, kann du diese online buchen und auch online bezahlen (Paypal, Sofortüberweisung/Klarna, Kreditkarte, SEPA).
Du kannst dich außerdem in die von dir gewünschten Klassen und Kurse online einbuchen.
Bald wirst du auch Verträge online abschließen können. Bis dahin nutzen wir in diesen Fällen noch den guten, alten, Papiervertrag inkl. des SEPA-Lastschriftverfahrens.

Gebt ihr auch Rabatte?

Ja, wenn du mehr als eine Klasse/Woche besuchen möchtest, ist das Dancing-Queen-Angebot genau das Richtige für dich. Du sparst schon, wenn du zwei Klassen pro Woche besuchst!
Außerdem erhalten Schülerinnen und Studentinnen (bis einschließlich 25 Jahre) 10 Euro Nachlass auf die monatliche Gebühr bei Abschluss eines Vertrages.

Eine Freundin würde auch gerne einmal eure Klassen ausprobieren - geht das?

Sehr gerne! Deine Freundin ist uns herzlich willkommen - dafür haben wir unsere Bring-a-friend-Aktion ins Leben gerufen!

Fragen zum Orientalischen Tanz/Bauchtanz

Bauchtanz, Orientalischer Tanz - was ist der Unterschied?

Bauchtanz ist etwas umgangssprachlicher, Orientalischer Tanz wäre die korrekte Bezeichnung und umfasst auch orientalische Folklore, Hoftänze und die Tänze der Männer.

Muss ich bauchfrei zum Training erscheinen?

Nein, nur, wenn du möchtest. Wir trainieren in eher körpernaher Gymnastikbekleidung. Du darfst gerne eine Tuch für die Hüften mitbringen oder dir eines bei uns ausleihen. Auch, wenn du vielleicht irgendwann einmal bei einem Auftritt deines Kurses mitwirken möchtest, musst du nicht bauchfrei tanzen.

Deine Frage war nicht dabei?

Schreibe uns - wir helfen dir gerne weiter!

 


Deine Frage war nicht dabei? Zögere bitte nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.